Telefon (03733) 4295360  | E-Mail

 
     +++   25.03.2019 Fleischerinnung Erzgebirge  +++     
     +++   29.03.2019 Gesellenfreisprechung  +++     
     +++   01.04.2019 Bäckerinnung Stollberg  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Geschäftsstelle für Marienberg:

Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon (03733) 4295362
Telefax (03733) 5003479

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
In unserer Hauptgeschäftsstelle Annaberg-Buchholz sind wir täglich erreichbar. Bei Gesprächsbedarf und in dringenden Angelegenheiten besteht auch die Möglichkeit kurzfristig Termine in Marienberg zu vereinbaren. Dazu bitten wir um eine telefonische Terminabsprache unter Tel.: 03733-4295360/ Fax: 03733-5003479.

Ihre Ansprechpartner:

 

Mitarbeiterin: Ingrid Schüßler,

Nicole Franke

zu erreichen unter:

(03733) 42 95 36 2

(03733) 50 03 47 9


Aktuelle Meldungen

Warnung vor Anrufen

(31.01.2019)

Aus aktuellem Anlass warnen wir vor unaufgeforderten Anrufen.

Die Telefonmasche ist hinlänglich bekannt. In einem ersten Telefonat wird eine erfundene Story vorgetragen. Dort heißt es entweder, man sei z.B. von Google oder es gehe um den Google-Eintrag, oder sonstigen Altvertrag. Gerne wird auch – wahrheitswidrig – behauptet, es existiere bereits ein kostenfreier Eintrag, der nun aktualisiert werden soll. Unter diesem Eindruck lässt sich der Angerufene dann zu Zugeständnissen hinreißen, indem er auf gestellte Fragen einfach mit JA antwortet. Diese Antworten werden dann aufgezeichnet, in einem Vertragskontext eingepasst, als Beweis zum Vertragsabschluss und als Druckmittel zum Eintreiben von Forderungen verwendet.

 

Vorsichtsmaßnahmen:  

  1. Wenn man sich nicht sicher ist, ob es ein seriöser oder betrügerischer Anruf ist, nie einer Aufzeichnung ausdrücklich zustimmen.
  2. Schriftform verlangen
  3. Fragen nie mit einem einfachen Ja beantworten, immer auf die Frage ohne Pause eingehen.

        Z.B.  Anrufer: Sind sie Herr/ Frau Muster.

                 Antwort: (ja)ich bin Herr/ Frau Muster

Vorsicht vor gefälschten E-Mails

(31.01.2019)

aus aktuellem Anlass möchten wir Sie vor der aktuellen Spam- und Trojaner-Welle warnen, die momentan aktiv deutsche E-Mail-Nutzer gefährdet.

Bei E-Mails mit doc-Dokumenten oder Links sollte man momentan besonders vorsichtig sein. Das Gefährliche an den E-Mails ist, dass der Absender gefälscht wird und es so aussieht, als wenn man die E-Mail bspw. von Freunden, Geschäftspartnern oder Kollegen bekommt. Zum Teil wird auch die Kreishandwerkerschaft als Absender benannt. Die E-Mails sind in sehr gutem Deutsch verfasst und wirken sehr glaubhaft.

Bei den doc-Dokumenten handelt es sich oft um Rechnungen. Wir empfehlen bei solchen E-Mails dringend nachzufragen, ob die E-Mail wirklich von dem angeblichen Absender verschickt wurde.

 

Bei dem Anhang handelt sich meist um eine Word-Datei mit einem Makro, welches selbst kein Virus ist, beim Öffnen jedoch versucht, einen Virus aus dem Internet nachzuladen. Man sollte auf keinen Fall die Datei öffnen und dort "Enable Content" oder „Makro aktivieren“ drücken, da man sonst das Makro startet, das versucht das System zu infizieren.

Bei genauen Hinsehen erkennt man an der Absender Emailadresse, dass zwar ein bekannter Name vorgeschalten ist, aber in der Folge eine unbekannte Buchstaben und Zahlenkombination anhängt

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN
 
 
 

Kreishandwerkerschaft Erzgebirge
Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz

 

 Telefon (03733) 4295360

 Telefax (03733) 5003479

E-Mail

Kreishandwerkerschaft Erzgebirge

 

Erzgebirge

Handwerk